Das sollte ein guter Entsafter 2016 können

Viele möchten gerne optimal in den Tag starten und dies mit dem frisch gepressten Saft. Wer sich den Luxus jeden Tag gönnen möchte, der findet auch viele verschiedene Geräte. Jeder kann einen passenden Entsafter entdecken und dies abhängig von dem Geldbeutel und dem Anspruch. Wichtig ist natürlich, dass lange Zeit Freude am Gerät besteht und so sind Preis-Leistungsverhältnis und die Qualität sehr wichtig. Wer günstig kauft, der kauft in der Regel doppelt. Am besten wird daher etwas mehr in die Ausstattung und in die Langlebigkeit investiert. In jedem Fall liegt es sehr im Trend, wenn frischer Saft zu Hause gepresst wird. Einige der Küchengeräte können sogar noch mehr und somit können im Handumdrehen auch noch Desserts, Saucen oder Suppen verfeinert und zubereitet werden.

Was macht die guten Entsafter aus?

Bevor ein Entsafter gekauft wird, sollten einige Punkte beachtet werden. Wichtig ist der leistungsfähige Motor mit der hohen Watt-Leistung, damit die Zentrifuge angetrieben werden kann. Bei einem guten Entsafter ist die Zentrifuge von dem stabilen Gehäuse aus Kunststoff oder Edelstahl umgeben und es gibt eine gute Standfestigkeit. Durch Antirutschfüße ist es möglich, dass sicher gearbeitet wird, weil der Halt perfekt ist. Bei einem guten Entsafter sind die Reste immer trocken, denn aus dem Gemüse und aus dem Obst wurde dann ein Maximum an Flüssigkeit heraus geholt. Durch einen großen Einfüllschacht kann jeder Arbeit und Zeit sparen, denn keiner muss Gemüse und Früchte vorschneiden. Bei den großen Tresterbehältern kann viel Pressgut aufgenommen und verarbeitet werden. Welcher Entsafter am besten geeignet ist, liest man im Test auf der Webseite von Saftland. Die dort aufgeführte Top 10 für das jahr 2016 gibt einen guten Überblick über die im Handel verfügbaren Saftpressen und Juicer.

Die hochwertigen Geräte kaufen

Entsafter für SaftpressenModerne Entsafter arbeiten oft langsamer und dies liegt nicht daran, weil die Geräte keine Leistung haben, sondern Gemüse und Obst kann damit schonend behandelt werden. Aus den Produkten wird mit speziellen Verfahren viel Saft extrahiert und alle Vitamine, Antioxidantien, Farbstoffträger und Geschmacksträger bleiben damit erhalten. Mit den großen Einfüllstützen müssen Äpfel, Birnen und Orangen nicht geschält oder geviertelt werden. Vor dem Kauf muss sich natürlich jeder immer genau überlegen, welche Lebensmittel eigentlich entsaftet werden. Einige der Geräte können sogar Getreidemahlen, Babynahrung zubereiten, Nudeln zubereiten, Zerkleinern und Pürieren. Es handelt sich dann um Multifunktionsentsafter oder einen Standmixer (siehe dazu auch der Beitrag von Deutschlandfunk).

Was ist bei dem Entsafter zu beachten?

Das richtige Gerät ist von dem jeweiligen Haushalt abhängig. Manche Geräte können bis zu fünf Liter Saft pro Durchgang produzieren. Einfache Modelle ohne viele Funktionen reichen, wenn nur ab und zu ein bis zwei Gläser benötigt werden. Viele der Geräte sind günstig und dennoch bieten sie eine gute Qualität. Die Geräte sind in der Regel sehr kompakt und der Einfüllschacht ist klein. Fast in allen Küchen können die kleinen Entsafter Platz finden. Das Design ist bei fast allen Entsaftern optisch ansprechend und sie lassen sich daher dekorativ nutzen. Die Geräte sollten energieeffizient und leistungsstark sein und der Zusammenbau sollte einfach funktionieren. Jeder kann sich eine ungefähre Preisspanne überlegen und es wird ein maximales Limit festgelegt. Im nächsten Schritt ist wichtig, dass die Art von dem Entsafter bestimmt wird, denn oft wird die Saftpresse gewünscht und wieder andere wünschen sich den Zentrifugalentsafter. Wer häufiger entsaften möchte, sollte robuste Geräte wählen, welche lange Garantie und einen guten Kundensupport bieten. Ebenfalls wichtig ist bei den Entsaftern, dass die Reinigung einfach ist. Die Teile sind meist abnehmbar und spülmaschinenfest. Nur weil manche Geräte übrigens teuer sind, müssen diese nicht auch einfach zu reinigen sein. Wer nicht gerne mit der Hand abwaschen möchte, der kann den Zentrifugenentsafter wählen.